Terrassentüren, Fenster, Rollläden, Haustüren RC1- und RC2-zertifiziert

Laut Statistik, bspw. der Kölner Studie 2011, sind nicht etwa die Urlaubsmonate die am stärksten "belasteten" Monate bei Wohnungs- und Haus-Einbrüchen, sondern nach wie vor die sogenannte "Dunkle Jahreszeit" von November bis März.

Das einfachste Präventions-Mittel, Einbrecher abzuschrecken, besteht darin, Anwesenheit vorzutäuschen.

Bspw. durch das An- und Ausschalten von Licht mittels Zeitschaltuhren. Ca. 80% aller Einbrüche werden von Gelegenheitstätern verübt. Ist kein Profi am Werk, geben Einbrecher ihren Einbruchsversuch in der Regel auf, wenn ihnen nicht spätestens nach 5 Minuten der Zugang zu einem Objekt gelingt.

Möchte man die wichtigsten neuralgischen Punkte, wie

  • Terrassentüren
  • Fenster
  • Haustüren
  • Rollläden

gegen Einbruchsversuche bzw. gegen gängige Angriffe wie "Aufhebeln mit einem Schraubenzieher" für eine ausreichende, den Einbruch vorraussichtlich abwendende Widerstandszeit absichern, stellen Terrassentüren, Fenster und Haustüren mit RC-zertifizierten Beschlägen eine gute Alternative dar.

Hemmler bietet Fenster, Haustüren, Terrassentüren mit RC1- und RC2-Beschlägen an

Hemmler bietet flächendeckend für Haus- und Wohnungs-Eingänge und Öffnungen, Bauelemente wie

an, deren Beschläge RC1- und RC2-zertifiziert sind oder die mit diesen Beschlägen ausgerüstet werden können. Mit der zugehörigen, fachgerechten Montage-Dienstleistungen kann ein Bauherr oder Wohnungsbesitzer sein Haus, seine Gewerbe-Immobilie oder Wohnung durchgängig mit einbruchhemmenden Bauelementen ausstatten.

Wichtig ist in jedem Fall ein druckfester Untergrund, auf oder an dem die RC1- oder RC2-zertifizierten Bauelemente montiert werden können. Findet bspw. "nur" eine Montage auf dem Dämmstoff Styrodur® statt, könnte ein Bauelement eingedrückt werden und so Angriffsfläche, bspw. für ein Hebelwerkzeug, geschaffen werden.

Einbruchhemmende Maßnahmen durch KFW förderfähig

Über das Programm "Altersgerecht Umbauen" (159 Kredit / 455 Zuschuss) fördert die KFW vielfältige bauliche Maßnahmen zum Einbruchschutz. Förderfähig sind nur Baumaßnahmen in privaten Wohnimmobilien, gewerbliche Objekte sind ausgenommen. Bspw. werden gefördert:

  • Einbau und Nachrüstung einbruchhemmender Haus- und Wohnungseingangstüren

  • Einbau von Nachrüstsystemen für Fenster

  • Einbau einbruchhemmender Gitter und Rollläden

  • und weitere Maßnahmen

Es kann entweder ein Investitionszuschuss von bis zu EUR 1.500 pro Wohneinheit (455) oder ein Kreditbetrag von max. EUR 50.000 pro Wohneinheit gestellt werden. In jedem Fall ist der Antrag vor Beginn der Baumaßnahmen, immer über die Hausbank zu stellen. Die Arbeiten sind durch ein Fachunternehmen auszuführen.

Einbruchhemmung durch Widerstandsklassen RC1 und RC2

Für den privaten Bereich werden die Widerstandsklassen RC2 und RC3 für Einbruchhemmung in der Regel als ausreichend angesehen. Die Widerstandsklassen stehen für folgende Eigenschaften:

Ihre Fachberater
0781 / 28 94 57 0
fachberater@hemmler.de

Jetzt anfragen

 

KFW-Förderung Einbruchhemmung / Einbruchschutz

Die KFW fördert seit 19.11.2015 einbruchsichernde Maßnahmen verstärkt mit dem Programm "Altersgerecht Umbauen und Einbruchschutz" (Kredit 159 / Zuschuss 455).



Bei Erfüllung der Förderkriterien kann entweder ein Zuschuss (455) bis zu EUR 1.500 oder ein Kredit (159) bis zu 50.000 je Wohneinheit gewährt werden.

Montage & Reparatur in der Ortenau
Wir liefern und montieren unsere Bauelemente u. a. in folgende Städte / Gemeinden sowie deren Umgebung:

Achern, Appenweier, Au am Rhein, Bühl, Bühlertal, Durbach, Durmersheim, Gaggenau, Gengenbach, Hofstetten, Iffezheim, Kappelrodeck, Kehl, Kippenheim, Lahr, Lichtenau, Neuried, Oberkirch, Offenburg, Oppenau, Rastatt, Rheinmünster, Rheinstetten, Rust, Sasbachwalden, Schutterwald, Schwanau.

Ist Ihr Ort nicht dabei oder sind Sie unsicher, ob sich Ihr Wohnort innerhalb unseres Montagegebietes befindet? Dann werfen Sie doch einen Blick auf unsere Google-Maps-Karte mit unserem Montage-Gebiet oder nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.